Nächste Matinee

Sonntag, 12. Januar 2017 um 11.30 Uhr

"Andy Warhol"

Vortrag von Dr. Nina Schleif
Leiterin der Grafischen Sammlung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg

 

Zum Vortrag
Andy Warhols Zeichnungen der fünfziger Jahre sind bis heute nur Wenigen bekannt. Sie blieben bis zu seinem Tod in seinem Besitz, seither finden sie langsam den Weg in die Öffentlichkeit. Der Vortrag richtet exemplarisch den Blick auf eine frühe, sehr witzige Werkgruppe und deckt deren faszinierende und überraschend komplexe Entstehung auf. Ihr Ursprung in Fotografien wird ebenso beleuchtet wie ihre überraschende Wiederverwendung in späteren Projekten. Warhol erweist sich in seinen frühen Zeichnungen nicht nur als humorvoller, sondern auch als tiefsinniger Künstler.  

Dr. Nina Schleif
Nina Schleif ist Leiterin der Graphischen Sammlung am Kunstforum Ostdeutsche Galerie. Sie studierte in Philadelphia, München und Frankfurt und wurde in Kunstgeschichte promoviert. Ihre Ausbildung absolvierte sie an Museen in den Vereinigten Staaten und in Deutschland. Nach dem Volontariat und mehreren Assistenzen an den Staatlichen Museen in München wurde sie 2008 zur ersten Kuratorin  des Museums Brandhorst ernannt, das den Staatsgemäldesammlungen angehört. Gemeinsam mit dem Leiter Armin Zweite bereitete sie die Eröffnung des Museums vor und kuratierte dort Ausstellungen, darunter 2013 die international erste Schau zu Andy Warhols Künstlerbüchern. 2014 trat sie ein Forschungsstipendium an der renommierten Smithsonian Institution in Washington an, wo sie ein Buch zu Andy Warhols Zeichnungen der fünfziger Jahre verfasste, das in diesem Jahr erscheinen wird.